Hauptausschuss tagt anstelle der Bezirksversammlung

Am 26. November hat der Hauptausschuss anstelle der Bezirksversammlung im großen Sitzungssaal des Bergedorfer Rathauses getagt. Wegen der Corona-Pandemie hatte...
Read More
Hauptausschuss tagt anstelle der Bezirksversammlung

Bezirksversammlung in Coronazeiten

Die Bezirksversammlung Bergedorf hat in ihrer Sitzung am 30. Oktober angesichts der steigenden Coronazahlen und des Teil-Lockdowns im November beschlossen,...
Read More
Bezirksversammlung in Coronazeiten

Das Bille-Bad soll einen barrierefreien Haupteingang erhalten!

Die rot-grün-gelbe Koalition will mit einem gemeinsamen Antrag in der Bezirksversammlung Bergedorf erreichen, dass das auch bei Menschen mit Mobilitätseinschränkungen...
Read More
Das Bille-Bad soll einen barrierefreien Haupteingang erhalten!

Der Deichflitzer soll die Mobilität im Landgebiet verbessern

Die Koalition von SPD, Grünen und FDP in der Bezirksversammlung Bergedorf will die Mobilität im Landgebiet verbessern. So soll der...
Read More
Der Deichflitzer soll die Mobilität im Landgebiet verbessern

Katja Kramer ist neue Fraktionsvorsitzende!

Die SPD-Fraktion Bergedorf hat am 26. Oktober Katja Kramer zu ihrer neuen Vorsitzenden gewählt. Neuer Stellvertreter ist Andreas Tilsner, neue...
Read More
Katja Kramer ist neue Fraktionsvorsitzende!

Regionalausschuss

In diesem Ausschuss werden alle Fragen behandelt, die die Vier- und Marschlande angehen und nicht von allgemeinpolitischer Bedeutung für den Bezirk sind.

Die SPD-Fraktion hat im Regionalauschuss vier Mitglieder und zwei ständige Vertreter. Heinz Jarchow ist Sprecher der SPD-Fraktion.

Mitglieder

Ehlebracht, Claudia

Jarchow, Heinz

Martens, Harald

Mauer, Hans-Hermann

Urban, Waltraud

Wohnrath, Laura

2 Gedanken zu „Regionalausschuss

  1. Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr Gabriel,
    durch Zufall haben wir gelesen, daß sich der Regionalausschuß damit beschäftigt, eine neue Straße in Ochsenwerder nach unserem Vater (Pastor Fritz Schade) zu benennen. Wenn es wirklich dazu kommen sollte, freuen sich natürlich die Nachkommen.
    Allerdings sind wir etwas erstaunt darüber, daß wir dazu bisher von keiner Seite etwas erfahren haben.
    Sollten Sie noch Dokumente oder Unterlagen für eine eventuelle Beschlußfassung benötigen, schicken wir Ihnen diese gerne zu.
    Mit freundlichen Grüßen
    Georg Schade

  2. Sehr geehrter Herr Schade,

    der Vorschlag, eine Straße in Ochsenwerder nach Pastor Schade zu benennen, kam vom Kirchenvorstand Ochsenwerder. Wir sind davon ausgegangen, dass die Familie darüber informiert wurde.
    Der Regionalausschuss ist dem Vorschlag gern gefolgt und hat einen entsprechenden Antrag beschlossen. Nach Überprüfung durch das Staatsarchiv kann die Straße benannt werden. Ich werde mich beim Bezirksamt Bergedorf erkundigen, ob noch weitere Informationen benötigt werden. Ich melde mich dann bei Ihnen.
    Sie können mich per eMail – petergabriel250@kabelmail.de – erreichen

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Gabriel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.