Simone Guenduez 2014 XX

Gündüz, Simone

Ich bin 36 Jahre alt, ledig und arbeite als pharmazeutisch-technische Assistentin in einer Apotheke. In der Bezirksversammlung bin ich seit 2010. Meine politischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen der Sozial-, Gesundheits- und Integrationspolitik. Des weiteren bin ich im Verkehrsausschuss.

Ich setze mich für ein breites Angebot von sozialen Einrichtungen im Bezirk ein, damit jeder im Bezirk lebende und in Not geratene Mensch schnell und unbürokratisch Hilfe bekommen kann. Deshalb freue ich mich, dass es uns gelungen ist, das Soziale Zentrum des Begleiter e. V. zu erhalten.

Wichtig ist mir zudem, dass es im Bezirk eine gute wohnortnahe und barrierefreie medizinische Versorgung gibt. Durch die geplante Schließung des medizinischen Versorgungszentrums am Herzog-Carl-Friedrich-Platz verschlechtert sich die Ärzteversorgung im Bezirk zusätzlich. An der Lösung dieses Problems möchte ich weiter arbeiten. Einen Teilerfolg haben wir hier mit der Entscheidung der Kassenärztlichen Vereinigung, die Verlegung des MVZ zu untersagen, erreicht.

Ganz wichtig ist mir auch der Erhalt unserer Bürgerhäuser und speziell unseres Lohbrügger Bürgerhauses brügge, das als zentraler Treffpunkt im Stadtteil eine wichtige Funktion erfüllt. Gerade ältere und einsame Menschen haben hier die Möglichkeit, Gesellschaft zu finden und aus ihrer Isolation herauszukommen. Die vielen Gruppenangebote im Haus bieten für alle Altersgruppen gute Beschäftigungsmöglichkeiten. Daher werde ich mich dafür stark machen, dass die Finanzierung der Bürgerhäuser auskömmlich und verlässlich ist.

In unserem Bezirk hat jeder dritte Mensch mittlerweile einen Migrationshintergrund, bei den Jugendlichen sogar jeder zweite. Damit ist Bergedorf ein vielfältiger Bezirk. Seit 2010 haben wir einen Integrationsbeauftragten im Bezirksamt der durch zahlreiche Projekte wie beispielsweise den Bergedorfer Dialog der Kulturen, die Bergedorfer Weltreise und die interkulturellen Filmabende Möglichkeiten für Begegnung geschaffen hat, damit sich die Menschen unterschiedlichster Kulturen kennen- und schätzen lernen. Damit diese erfolgreich angefangene Integrationsarbeit weiter fortgesetzt wird, bedarf es weiterhin einer Stelle im Bezirksamt. Diese Forderung wurde von Bergedorfs Bezirksamtsleiter Arne Dornquast mittlerweile umgesetzt.

Kurzinformation und Kontakt:
Fachsprecherin für Soziales, Gesundheit und Integration, Mitglied im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Integration sowie im Ausschuss für Verkehr und Inneres
Lohbrügge
E-Mail: simone.guenduez@spd-fraktion-bergedorf.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>